Aktuelle Nachrichten aus Pflege, Medizin und Berufspolitik

Hundertjährige sind gesünder als vermutet

In Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern waren 1.576 AOK Nordost-Versicherte im Jahr 2015 wenigstens 100 Jahre alt und nur 41,2 Prozent davon lebten im Pflegeheim.  mehr
(c) dpa

Fachweiterbildung Notfallpflege staatlich anerkannt

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin bietet eine spezielle Weiterbildung Notfallpflege an. Sie bereitet Pflegekräfte auf die Anforderungen in der Notaufnahme vor. Die deutschlandweit einzigartige Fachweiterbildung ist jetzt staatlich anerkannt.  mehr

Nominierungsfrist endet: Pflegemanagement-Award 2017

Noch bis zum 30. September 2016 können Führungskräfte in der Pflege für den Pflegemanagement-Award 2017 nominiert werden. Und diesmal gleich in zwei Kategorien. Gesucht werden der/die 'Nachwuchs-Pflegemanager/in' und der/die 'Pflegemanager/in des Jahres'.  mehr

Sachsen-Anhalt: Spitzenforschung für "Autonomie im Alter"

Selbstständigkeit im Alter erhalten – mit diesem Ziel hat Sachsen-Anhalt das Förderprogramm "Autonomie im Alter" aus der Taufe gehoben. Im Mittelpunkt der Forschungsprojekte stehen die Weiterbildung und Qualifikation in medizinischen und Pflegeberufen sowie die Pflegeforschung.  mehr

Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein: Geschäftsstelle eröffnet

Am 11. August war es soweit: Gesundheitsministerin Kristin Alheit eröffnete gemeinsam mit der Vorsitzenden des Errichtungsausschusses Patricia Drube die Geschäftsstelle des Errichtungsausschusses der Pflegeberufekammer für Schleswig-Holstein in Neumünster.  mehr

Forschungsprojekt: Virtuelles Lernen in der Pflegeausbildung

An der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) hat der Projektverbund "Game Based Learning in Nursing – Spielerisch Lernen in authentischen, digitalen Pflegesimulationen" (GaBa_LEARN) die Arbeit aufgenommen. Gefördert wird das Vorhaben aus Mitteln des Bundeshaushaltes und des Europäischen Sozialfonds (ESF) von 2016-2019.  mehr

Rheinland-Pfalz: Gemeindeschwestern kommen gut an

Seit gut einem Jahr gibt es in Rheinland-Pfalz das vom Land finanzierte Modellprojekt "Gemeindeschwesterplus". Das insgesamt dreijährige Projekt kommt bei den hochbetagten Menschen an, belegt der Zwischenbericht des Deutschen Instituts für Pflegeforschung in Köln (dip). Beteiligt sind sechs Landkreise und drei kreisfreie Städte.  mehr

Uniklinikum Dresden startet Plakatkampagne "Ich pflege"

Die Pflege stationär und ambulant behandelter Patienten spielt gerade in der Hochleistungsmedizin eine wichtige Rolle und trägt wesentlich zu Genesung und Wohlbefinden der Kranken bei. Trotzdem stehen vor allem die ärztlichen Spezialisten im Fokus der Öffentlichkeit.  mehr

Neu: Spezial-Ausgabe "Hygiene leben"

Hygiene – Jeder Moment zählt und: Hygiene geht jeden an! Informieren Sie sich in unserer neuen Spezial-Ausgabe in aktuellen Beiträgen über die Grundlagen, Infektionsprävention und Therapie, Recht und Gesetz.  mehr

Pflegekammer: Dissens über bayerischen Weg

"Das bayerische Modell einer Interessenvertretung Pflege ist kein Modell für die Pflege oder für andere Gesundheitsprofessionen", reagierte Franz Wagner, Vize-Präsident des Deutschen Pflegerats (DPR) auf eine Aussage der Ärztekammer Westfalen-Lippe. Präsident Dr. Theodor Windhorst hatte die Initiative der bayerischen Staatsregierung als "vielversprechenden Weg" begrüßt.  mehr

Sommer, Sonne, Sonnenbrand

Wie halten es die Deutschen mit dem Sonnenschutz? Eine repräsentative Studie lässt aufhorchen: 7 von 10 jungen Deutschen haben mindestens einen Sonnenbrand pro Jahr.  mehr

Pflegepersonalstandards: Endlich Fakten schaffen

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) fordert gesetzlich definierte Pflegepersonalbemessung und Personalmindeststandards in den Krankenhäusern und Heimen. Dazu wird ein Faktenblatt "Nurse-to-Patient Ratios" des Weltverbands der Pflegeberufe (ICN) in deutscher Übersetzung vorgestellt.  mehr

Pflegekammer: Was tut sich in Berlin?

Eigentlich hatten Pflegekräfte in Berlin abgestimmt und sich dabei mehrheitlich für eine Pflegekammer in der Hauptstadt entschieden. Das war im März 2015. Seitdem ist nicht mehr viel passiert. Im September wird Berlin einen neuen Senat wählen. Was ist dann zu erwarten? Welche Partei macht sich für die professionelle Pflege wirklich stark?  mehr

Antrag zur Neuverteilung der Aufgaben im Gesundheitsbereich

Auf der 89. Gesundheitsministerkonferenz der Länder (GMK) am 29. und 30. Juni 2016 in Rostock-Warnemünde wurde mehrheitlich der Antrag „Erweiterte Delegation ärztlicher Leistungen“ beschlossen.  mehr

Pflegeoffensive in Brandenburg: Sozialministerin stellt Zwischenbericht vor

Die "Pflegeoffensive für eine verantwortungsvolle pflegerische Versorgung im Land Brandenburg auch in der Zukunft" ist im Herbst 2015 gestartet. Sozialministerin Diana Golze hat im Landtag den ersten Zwischenbericht vorgestellt: Die umfangreichste Maßnahme ist das Modellprojekt "Fachstelle Altern und Pflege im Quartier".  mehr
| weitere Meldungen »
Information