Aktuelle Nachrichten aus Pflege, Medizin und Berufspolitik

(c) Thinkstock

Die meisten zugewanderten Pflegekräfte stammen aus Polen

Die meisten ausländischen Pflegekräfte kommen aus Polen. Im Jahr 2013 arbeiteten 76.000 Personen mit polnischen Wurzeln in Pflegeberufen in Deutschland, davon waren 93 % Frauen. Damit ist nach Angaben des Statistische Bundesamtes (Destatis) Polen das wichtigste Herkunftsland von zugewanderten Pflegekräften – der Anteil liegt bei 20 %.  mehr

Mehr Pflegebegutachtungen bei Privatversicherten

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Pflegebegutachtungen bei Privatversicherten um 5.000 auf 145.874 gestiegen. Nach Angaben der Medicproof GmbH entspricht das einem Anstieg von 3,4 Prozent.  mehr

bpa: Elektronische Gesundheitskarte funktioniert nicht ohne Pflege

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hat Änderungen im Entwurf zum eHealth-Gesetz als Schritt in die richtige Richtung begrüßt. Der bpa fordert aber weitergehende Zugriffsrechte für Pflegeeinrichtungen.  mehr

Pflegekammer in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein wird eine Pflegekammer etabliert. Das hat der Landtag am 15. Juli beschlossen. Schleswig-Holstein ist nach Rheinland-Pfalz das zweite Bundesland, das eine Pflegekammer erhält. Damit kommt das Land einer langjährigen Forderung von Pflegefachverbänden nach.  mehr

Pflegeoasen verbessern Wohlbefinden Demenzkranker

Rund 18 Monate wurden die Pflegeoasen im bayerischen Seniorenzentrum Lechrain (Augsburg) in einer wissenschaftlichen Studie durch das Berliner Institut für sozialpolitische und gerontopsychiatrische Studien (ISGOS) begleitet. Das Konzept zielt auf eine Betreuung Demenzkranker in einer kleinen Wohngruppe. Die Untersuchung erbrachte positive Wirkungen.  mehr

Pflegebedürftige profitieren von Naturheilverfahren

Naturheilverfahren sind gut in den Pflegealltag integrierbar und können sich positiv auf die Gesundheit von Pflegebedürftigen und Pflegenden auswirken. Dies zeigt eine aktuelle Studie, die das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) in Kooperation mit der Charité und dem Kneipp-Bund durchführte.  mehr

Krebshilfe: "Palliativmedizin statt Sterbehilfe"

Die Versorgung unheilbar erkrankter Patienten ist heute ein unverzichtbarer Teil des Gesundheitssystems. Doch nach wie vor gibt es viele Defizite. Die Deutsche Krebshilfe begrüßt daher den jüngst im Bundestag von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe vorgelegten Gesetzesentwurf zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung.  mehr

Streik an der Charité geht in die zweite Woche

Der Streik des Pflegepersonals an der Charité geht weiter. Verdi-Sekretär Kalle Kunkel sagte am Montagmorgen, Verdi rechne damit, dass mehr als 1.000 von insgesamt 3.000 Betten nicht belegt werden könnten. Außerdem würden pro Tag 200 Operationen gestrichen. Ein Notdienst sichere aber die Versorgung der Patienten.  mehr

Pflegestärkungsgesetz II: Milliarden mehr für die Pflege

Die Eckpunkte für das Pflegestärkungsgesetz II liegen auf dem Tisch: Neben einer Umstellung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs und neuer Begutachtungsregeln will die große Koalition Milliarden Euro mehr ins System pumpen als bisher bekannt.  mehr

Jens Spahn wechselt ins Finanzministerium

Der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn (CDU), wechselt ins Finanzministerium. Sein Büro bestätigte einen entsprechenden Medienbericht gegenüber Springer Medizin  mehr
© Minerva Studio/Fotolia.com

Pfleger-Mangel: SPD will mehr Geld für Förderprogramm

Im Zuge der Klinikreform soll es ein Förderprogramm für Klinik-Pflegekräfte geben, für das bislang 660 Millionen Euro vorgesehen sind. Die SPD fordert jetzt aber, die Mittel kräftig aufzustocken. Grund: der Pfleger-Mangel.  mehr

Unbefristeter Streik an der Charité

Heute Morgen, mit Beginn der Frühschicht, begann an der Berliner Charité ein Streik des Pflegepersonals. Mehr als 20 Stationen an allen drei Standorten sollen geschlossen werden. Laut Charité werden pro Tag 200 Operationen ausfallen, bis zu 1.000 Betten leer bleiben.  mehr

Pflegekammer Berlin: Schüler-Befragung startet

Die Schülerinnen und Schüler der Berliner Kranken-, Kinderkranken und Altenpflegeschulen erhalten die Möglichkeit, ihre Meinung zum Thema Pflegekammer abzugeben. Die Alice Salomon Hochschule startet im Rahmen der Studie zur Akzeptanz einer Pflegekammer in Berlin jetzt mit einer Online-Befragung der Schülerinnen und Schüler.  mehr

Hauptstadtkongress 2015: Bundespolitik forciert Digitalisierung im Gesundheitswesen

Vom 10. bis 12 Juni fand in Berlin der Hauptstadtkongress für Medizin und Gesundheit statt. Besonders gut besucht waren Veranstaltungen zu gesundheitspolitischen Themen, zur Zukunft der Krankenhäuser und Gesundheitsberufe, insbesondere aus dem Bereich Pflege.  mehr

Schleswig-Holstein stellt sich für die Pflegezukunft auf

Das zweite Bundesland ist auf dem Weg zur Pflegekammer. In Schleswig Holstein läuft das Gesetzgebungsverfahren im Landtag. Mit irreführender Argumentation machten die Kammer-Gegner Stimmung – und zeigten dabei vor allem, welche eigenen Interessen sie in Wirklichkeit verfolgten, teilt der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) mit. Mit Zukunftsfähigkeit der Pflege habe das nichts zu tun.  mehr
| weitere Meldungen »
Information