Aktuelle Nachrichten aus Pflege, Medizin und Berufspolitik

Pflegekammer: Was tut sich in Berlin?

Eigentlich hatten Pflegekräfte in Berlin abgestimmt und sich dabei mehrheitlich für eine Pflegekammer in der Hauptstadt entschieden. Das war im März 2015. Seitdem ist nicht mehr viel passiert. Im September wird Berlin einen neuen Senat wählen. Was ist dann zu erwarten? Welche Partei macht sich für die professionelle Pflege wirklich stark?  mehr

Antrag zur Neuverteilung der Aufgaben im Gesundheitsbereich

Auf der 89. Gesundheitsministerkonferenz der Länder (GMK) am 29. und 30. Juni 2016 in Rostock-Warnemünde wurde mehrheitlich der Antrag „Erweiterte Delegation ärztlicher Leistungen“ beschlossen.  mehr

Pflegeoffensive in Brandenburg: Sozialministerin stellt Zwischenbericht vor

Die "Pflegeoffensive für eine verantwortungsvolle pflegerische Versorgung im Land Brandenburg auch in der Zukunft" ist im Herbst 2015 gestartet. Sozialministerin Diana Golze hat im Landtag den ersten Zwischenbericht vorgestellt: Die umfangreichste Maßnahme ist das Modellprojekt "Fachstelle Altern und Pflege im Quartier".  mehr

Online-Angebot: "Ideenbörse" für gute Praxisbeispiele in der Pflege

Die Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat eine "Ideenbörse" für Praxisbeispiele entwickelt, die innovative Pflege-Projekte sichtbar macht. Derzeit umfasst die Datenbank 300 Projekte.  mehr

Bayern: Keine Pflegekammer im Freistaat – DPR spricht von Mogelpackung

Das bayerische Kabinett hat dem Gesetzentwurf für eine "Vereinigung der bayerischen Pflege" zugestimmt. Damit ignoriere und missachte das Kabinett die Interessen und das Votum der Pflegefachpersonen für eine bayerische Pflegekammer, kritisierte der Vize-Präsident des Deutschen Pflegerats (DPR), Franz Wagner.  mehr
(c) Thinkstock

Erst mal Tee trinken - Kultursensibel pflegen

Was müssen Pflegefachkräfte wissen, die Menschen mit Migrationshintergrund versorgen? Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg hat ein Schulungsprogramm für professionell Pflegende entwickelt, um kultursensible Kompetenzen zu vermitteln.  mehr

Uniklinikum Halle: Neue Direktorin des Pflegedienstes berufen

Sie steht der größten Berufsgruppe im Universitätsklinikum Halle/Saale (UKH) vor: Christiane Becker ist durch den Aufsichtsrat des UKH für die nächsten sechs Jahre zur Direktorin des Pflegedienstes berufen worden. Sie trat ihr Amt am 1. Juli an und ist Vorgesetzte für etwa 1.500 Mitarbeiter.  mehr

ARMIN startet Medikationsmanagement

Die Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen (ARMIN) startete am 1. Juli 2016 das Medikationsmanagement. Durch eine koordinierte Zusammenarbeit von Arzt und Apotheker soll die Arzneimittelsicherheit für den Patienten verbessert werden.  mehr

BLGS hat neuen Landesverband

Der Bundesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe hat einen neuen Landesverband. Am 01. Juli 2016 wurde die Landesarbeitsgemeinschaft für Lehrerinnen und Lehrer für Pflegeberufe Brandenburg e. V. im Rahmen ihrer letzten Mitgliederversammlung in Kleinmachnow aufgelöst. Im Anschluss gründeten die Mitglieder den neuen BLGS-Landesverband Brandenburg.  mehr

Gesetzgebung: Grünes Licht für PSG III

Das Bundeskabinett hat das dritte Pflegestärkungsgesetz (PSG III) beschlossen. Das Gesetz soll die Pflegeberatung in den Kommunen verbessern. Außerdem werden die Kontrollen verschärft, um Pflegebedürftige, ihre Familien und die Pflegekräfte besser vor betrügerischen Pflegediensten zu schützen. Das Gesetz bedarf der Zustimmung des Bundesrats.  mehr

Hygiene: Ambulante Pflege kämpft mit Problemkeimen

Über die Hälfte der ambulanten Pflegedienste in Deutschland (57%) haben im vergangenen Jahr Menschen versorgt, die mit Problemkeimen besiedelt waren. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) unter 400 Leitungskräften hervor.  mehr

"Mit E-Health und Assistenzsystemen endlich durchstarten"

Telemedizin oder altersgerechte Assistenzsysteme für ein selbstbestimmtes Leben sind in Deutschland gut erforscht. „Aber wir – als der größte und vielversprechendste Markt in Europa – haben enorme Probleme mit der Umsetzung“, warnt Prof. Josef Hilbert, Direktor des Instituts Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule), im Vorfeld einer Veranstaltung in der Akademie der Wissenschaften.  mehr

Totale Erschöpfung: Wenn Familienarbeit krank macht

Rund 70% aller Pflegebedürftigen werden zuhause gepflegt, hauptsächlich von Frauen. Ein Drittel der Pflegenden erkrankt jedoch selbst. Fachleute, aber auch Pflegende wissen nicht, dass sie einen gesetzlichen Anspruch auf eine Kurmaßnahme zur Vorsorge oder Rehabilitation haben. So das Fazit der diesjährigen Auswertung der Sozialdaten, die das Müttergenesungswerk (MGW) jährlich in seinen Einrichtungen erhebt.  mehr
kokouu/iStockphoto

Neue Stiftungsprofessur für Translationale Wundforschung

Die Universität Witten/Herdecke hat Prof. Dr. Ewa Klara Stürmer auf die Stiftungsprofessur für Translationale Wundforschung berufen. „Wir wollen neue Wege suchen, wie man die Wundheilung verbessert und beschleunigt. In unserem Interesse steht hauptsächlich die chronische Wunde, die im Volksmund auch als ‚offenes Bein‘ oder ‚Druckgeschwür‘ bezeichnet wird.“  mehr

DBfK-Bundesvorstand neu gewählt

Turnusgemäß stand bei der diesjährigen Delegiertenversammlung des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) am 17. und 18. Juni in Berlin die Neuwahl von fünf Mitgliedern des Bundesvorstands für eine Amtszeit von vier Jahren an.  mehr
| weitere Meldungen »
Information