Aktuelle Nachrichten aus Pflege, Medizin und Berufspolitik

Pflegebegutachtung: MDK informiert auf neuem Webportal

Ab dem kommenden Jahr wird zur Feststellung des Ausmaßes der Pflegebedürftigkeit eine neue gesetzliche Definition angewendet und statt nach drei Stufen in fünf Grade unterschieden. Basis dafür ist die Pflegebegutachtungsrichtlinie.  mehr

Nicht sicher: Zeitdruck in der Pflege gefährdet Patienten

Wenn Medikamente falsch eingenommen werden, wirken sie oft nicht richtig. Die entscheidende Rolle der Pflegekräfte für die Medikationssicherheit werde jedoch zu wenig beachtet. Das kritisiert der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) anlässlich des Internationalen Tag der Patientensicherheit am 17. September.  mehr
Gernot Kiefer

Pflegereform schafft Arbeitsplätze

Die Krankenkassen rechnen damit, dass im Zuge der Pflegereform Tausende Pflegekräfte neu eingestellt werden. Der Vorstand des GKV-Spitzenverbandes, Gernot Kiefer, sagte am Mittwoch in Berlin, er rechne mit einer fünfstelligen Zahl neuer Jobs.  mehr
DIP Logo

Altenpflege würde verlieren

Frank Weidner, Direktor des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung e.V. (DIP), warnt vor einem Scheitern der Pflegebildungsreform. In einer Mitteilung des Instituts sagt der Forscher, ein Ende der Reformbemühungen schade vor allem den Altenpflegern und den Pflegebedürftigen. Denn der Beruf der Altenpflege würde ohne eine Neuorganisation der Ausbildung an Attraktivität verlieren.  mehr

Auftakt in Berlin: Initiative "Demenz Partner" startet

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig haben in Berlin gemeinsam den Startschuss für die deutschlandweite Initiative "Demenz Partner" gegeben. Sie soll über Demenzerkrankungen sowie die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und ihren Familien aufklären.  mehr
(c) Thinkstock

KDA-Modell: Pantry-Küchen auch in stationärer Pflege

Neue Wege in der stationären Pflege gehen im saarländischen Sulzbach die Schwestern vom Heiligen Geist und die Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken (cts). Im Projekt "SeniorenWohnen St. Anna Sulzbach" ist ein innovatives Wohn- und Betreuungsangebot entstanden: 42 Einzel-Appartements sollen Vorteile einer verlässlichen stationären Pflege mit einem Höchstmaß an Privatsphäre verbinden.  mehr

Palliative Versorgung: Frühzeitig, vernetzt, interdisziplinär

Vom 7. bis 10. September fand in Leipzig der 11. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) unter dem Slogan "Qualität braucht Miteinander, Mut und Kompetenz" statt.  mehr
Symbolbild Depression, Quelle: BillionPhotos.com / Fotolia

Suizid-Prävention per E-Mail

Der Caritasverband in Dresden sucht junge Ehrenamtliche für ein Online-Projekt zur Suizidprävention.  mehr

DBfK Nordost: Neue Leitung

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordost e. V. bekommt eine neue Geschäftsführerin. Franziska Rahmel löst Ulla Rose zum 1. November ab.  mehr

Pflegestützpunkte: Fehlinvestition oder sinnvoll?

Die Wiederbelebung des Konzepts der Pflegestützpunkte durch die Regierung stößt auf harsche Kritik bei Pflegeverbänden. Von "Fehlinvestitionen" ist die Rede. Auch der AOK geht der geplante Einfluss der Kommunen in der Pflege zu weit.  mehr
© Minerva Studio/Fotolia.com

Landespflegekammer RLP: Generalistische Pflegeausbildung darf nicht aufgeweicht werden

„Die im vorliegenden Gesetzentwurf zu einer generalistischen Ausbildung der Pflegeberufe dargestellten Eckpunkte sollten nicht weiter modifiziert werden. Eine „politische Lösung“, die zu Lasten der fachlichen Notwendigkeit geht, ist nicht hinnehmbar“, kommentiert Sandra Postel, Vizepräsidentin der rheinland-pfälzischen Landespflegekammer, die von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe ins Spiel gebrachte Kompromissideen zur Generalistik.  mehr

Schlankere Pflegedokumentation: bpa lobt Initiative als "Bürokratie-Vollbremsung"

Knapp 40% aller Pflegeeinrichtungen – etwa 4.600 ambulante und 5.200 stationäre Einrichtungen – beteiligen sich derzeit am größten Entbürokratisierungsprojekt in der Pflege. Eine "neue Denke" habe in die Dokumentation Einzug gehalten, betont Staatssekretär Karl-Josef Laumann vor der Presse. Bernd Tews vom Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) spricht von einer "Bürokratie-Vollbremsung" und einer "neuen Fachlichkeit".  mehr

Rhapsody: Forscher lassen neuen Online-Ratgeber zu Demenz testen

Wenn Menschen bereits in berufstätigem Alter an Demenz erkranken, bleiben zahlreiche Probleme nicht aus: Wie kann und wann muss der Ausstieg aus dem Beruf gestaltet werden? Wo gibt es Unterstützung? Im europäischen Projekt Rhapsody (Research to Assess Policies and Strategies for Dementia in the Young) wird derzeit ein Online-Ratgeber erprobt, der Angehörigen von Menschen mit Demenz im jüngeren Lebensalter Hilfe bietet.  mehr

Altenpflege: Migranten wünschen sich bei Pflegekräften Kenntnisse ihrer Kultur

Bei der Pflege türkischstämmiger Senioren gibt es Nachholbedarf bei Pflegekräften und Ärzten. Das konstatieren Wissenschaftler der Universität Tübingen. Sie haben im Projekt "CarEMi" (Care for Elderly Migrants – Pflege für ältere Migranten) untersucht, ob es kulturell bedingte Besonderheiten gibt, die bei der Altenpflege von Migranten beachtet werden sollten.  mehr

Hundertjährige sind gesünder als vermutet

In Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern waren 1.576 AOK Nordost-Versicherte im Jahr 2015 wenigstens 100 Jahre alt und nur 41,2 Prozent davon lebten im Pflegeheim.  mehr
| weitere Meldungen »
Information