Interprofessioneller Pflegekongress – 10. und 11. April 2014 – Dresden

Viele Professionen - ein Patient!

Am 10. und 11. April 2014 fand im Deutschen Hygiene-Museum Dresden zum zweiten Mal der Interprofessionelle Pflegekongress statt.

Nach der erfolgreichen Kongresspremiere im Frühjahr 2013 konnten wir auch in diesem Jahr wieder rund 500 Kongressteilnehmer begrüßen.

Der Interprofessionelle Pflegekongress 2014 stand unter dem Motto "Gemeinsam älter werden - Patienten und Beschäftigte im Gesundheitswesen im demografischen Wandel".


Schwerpunktthemen waren u.a.:

• Der geriatrische Patient im Akutkrankenhaus
• Älter werden in der Pflege
• Update Pflegepolitik und Pflegekammer
• Brennpunkt Demenz
• Integrative Validation
• Palliative Care bei älteren Menschen
• Verschiedene Generationen im Pflegeberuf
• Gewalt in der Pflege
• Seminare für medizinische Fachangestellte und Praxispersonal

Im Rahmen des Kongresses fand am 10. April auch die Podiumsdiskussion "Pflege fragt - Politik antwortet" statt, mit dem Sächsischen Pflegerat und Vertretern der Fraktionen im Sächsischen Landtag.

Hier finden Sie einige Impressionen vom Kongress.

Fortbildungspunkte
Die Kongressteilnahme wird mit bis zu 6 Fortbildungspunkten pro Tag im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender beim Deutschen Pflegerat (regbp.de) honoriert.

Downloads
Präsentationen der Vorträge
Ausführliches Kongressprogramm (PDF)
Vorprogramm mit Anmeldeformular (PDF)
1. Pressemitteilung: Gewalt in der Pflege (PDF)
2. Pressemitteilung: AOK PLUS lädt pflegende Angehörige ein (PDF)
3. Pressemitteilung: Viele Qualifikationen - ein Patient (PDF)
4. Pressemitteilung: Hotspot Pflege: Interprofessioneller Pflegekongress tagt in Dresden (PDF)
5. Pressemitteilung: Abschlusspressemeldung
Aktuelle Meldungen

Kontakt
andrea.tauchert@springer.com

Information